15.02.2019

Günther Uecker bei Galerie Bernd Bentler

Feature

Blauer Planet von Günther Uecker
Günther Uecker, Blauer Planet, Serigrafie auf Büttenpapier, Auflage: 100 Ex. arabisch nummeriert, 20 Ex. Römisch, zzgl. e.a., Maße: 119 x 114 cm.

Wie politisch darf oder muss ein Kunstwerk sein? Wie ästhetisch und schön darf oder muss ein Kunstwerk sein? Diesen Fragen werden immer wieder sehr kontrovers diskutiert und es scheint so, als wenn sich politische Aussage und Ästhetik nicht miteinander vereinbaren ließen. Ein intensives und gelungenes Beispiel für das Gegenteil ist das Bild “Der Blaue Planet“ von Günther Uecker.

Der Künstler sagt dazu: „... das Schönste, was wir haben, ein Ort der menschlichen Bewahrung“, unser Blauer Planet, die Erde. Günther Uecker hat diesem Ort im Jahr 2012 eine Grafik gewidmet. Blaue und schwarze Farbspuren, durch die an vielen Stellen das Weiß des Blattes bricht, zeigen einen energiegeladenen Körper; poetisch fest in seinem Innern und zugleich sehr verletzlich am äußeren Rand. Es scheint gerade so, als glühe dieser Blaue Planet. Die Grafik folgt einem 3x3 Meter großen Gemälde von 2011, das zum Zyklus „Geschriebene Bilder“ gehört.

Zu sehen auf der art KARLSRUHE bei der Galerie Bernd Bentler.

Pressekontakt

Portrait Sinah Bäcker
Presseservice
Sinah Bäcker
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2305
F: +49 (0) 721 3720 99 2305
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen