Die Sonderausstellungen der art KARLSRUHE 2022 umfassten die Sonderausstellung "Frauen: Sammlung Klöcker" sowie die Sonderschau Druckgrafik.

Foto: Galerie Schrade

Sonderausstellung des Galeristen Ewald Karl Schrade

Anlässlich seiner letzten Messe als Kurator trägt die jährlich wechselnde Sonderschau der art KARLSRUHE 2023 die Handschrift Ewald Karl Schrades. Auf rund 400 m2 wird eine repräsentative Auswahl an Bildern und Skulpturen gezeigt, welche im Laufe der jahrzehntelangen Tätigkeit als Galerist Einzug in seinen Bestand erhalten haben.

Sonderschau Druckgrafik

Sonderschau Druckgrafik

Und da fast jeder Sammler davon berichtet, dass seine ersten Stücke Druckgrafiken waren, nimmt die Messe auch diesen Faden auf und widmet der Druckgrafik in Halle 3 eine Sonderschau.

Die Sonderausstellungen bisher

  • Sammlung der Hans-Peter Haas Stiftung – Serigraphien großer Meister von Ackermann bis Vasarely
  • Sonderschau Druckgrafik – kuratierte Beiträge aus dem Programm der Aussteller

  • Sammlung Peter C. Ruppert - Konkrete Kunst in Europa nach 1945
  • Sonderschau Druckgrafik – kuratierte Beiträge aus dem Programm der Aussteller

  • L’Amour fou pour l’Art – Einblicke in die Sammlung Frieder Burda
  • Sonderschau Druckgrafik – kuratierte Beiträge aus dem Programm der Aussteller
  • art KARLSRUHE-Collection – 10 Jahre art KARLSRUHE Preis

  • Tomi Ungerer - Sammlung Würth
  • Sonderschau Druckgrafik – kuratierte Beiträge aus dem Programm der Aussteller
  • Retour de Paris

  • Ernst Ludwig Krichner – Der Maler als Fotograf, Kirchner Museum Davos
  • André Evard – Pionier der konkreten Kunst, messmer foundation

  • „Some like it cool“ SCHAUWERK Sindelfingen, Sammlung Schaufler
  • PHOTO ART BUDAPEST: Ungarisches Nationalmuseum und Robert Capa Center + 2 ungar. Galerien (INDA und Varfok)

  • Kunsthalle Emden, Sammlung Nannen
  • Sonderschau „rosalie“ (Aktionshalle und dm arena)

  • Fotografien von Gisèle Freund aus der Sammlung Marita Ruiter, Luxemburg

  • Pop-Art aus der Sammlung Gunther Sachs
  • Sammlung Marli Hoppe-Ritter / Museum Ritter, Waldenbuch

  • „Fashion – Modephotographie aus neun Jahrzehnten“ aus dem Bestand von „Camera Work“ Berlin
  • „Permanent Trouble“ – aktuelle Kunst aus der Sammlung Kopp, München

  • Zeitgenössische südafrikanische Kunst aus privaten Sammlungen: Sammlung Dr. Sello Rathete Collection und Daimler Art Collection
  • „Looping Memories“ – Arbeiten aus einer Schweizer Videokunst-Sammlung: Sammlung Carola und Günther Ketterer-Ertle

  • Fotosammlung Arthur de Ganay

  • Sharja – Cultural Capital of the United Arab Emirates

  • Sammlung Selinka: Künstler der Gruppe COBRA aus der Sammlung Gudrun und Peter Selinka
  • Sammlung Rik Reinking

  • Sammlung Falckenberg

  • Fine Art Faculty Kabul
  • Morat –Institut für Kunst und Kunstwissenschaft

  • „Kunst nach 1945“ – Sammlung Hurrle auf der art KARLSRUHE
  • MOMAK – Museum of Modern Art Kabul