Sonderschau Druckgrafik: Kunstwerke für Einsteiger und Experten

Sonderschau Druckgrafik

Die Sonderschau Druckgrafik, die seit 2017 fester Bestandteil der Halle 1 ist, vereint eingereichte druckgrafische Werke aus dem Programm der ausstellenden Galerien. Das Medium Druckgrafik erhält durch die beiden Sonderausstellungen in Halle 1 eine besondere Plattform und bietet sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Kunstsammlern ein breites Portfolio, um ihre Kunstsammlung zu beginnen oder zu erweitern.

Die vierte Auflage der Sonderschau Druckgrafik verlängerte thematisch die gezeigte Sammlung der Stiftung HPH und bot auf rund 200 Quadratmetern hochkarätige Druckgrafiken, die in der Preisspanne von einem unteren dreistelligen bis zu einem mittleren fünfstelligen Betrag zu erworben waren. Das Spektrum deckte unterschiedliche Stilrichtungen, Drucktechniken und Auflagen ab: Von den ausstellenden Galerien wurden Radierungen, Lithografien, Holzschnitte und Siebdrucke eingereicht und von einer Experten-Kommission für die Ausstellung kuratiert.

Die Druckgrafik, auch als Einsteigermedium bekannt, diente bereits zahlreichen etablierten Sammlern als Medium zur Annäherung an die Kunst. So bietet auch die Sonderschau Druckgrafik auf der art KARLSRUHE die Möglichkeit, einen Einstieg in die Sammelleidenschaft zu finden oder die bereits bestehende Sammlung um hochkarätige Original-Grafiken zu ergänzen.