Bewerbungsverfahren

art KARLSRUHE 22. bis 25. Februar 2018

Das Bewerbungsverfahren für die art KARLSRUHE 2018 läuft noch bis zum 12. September.

In das Bewerbungsverfahren aufgenommen werden Galerien aus dem In- und Ausland, die professionell arbeiten und regelmäßige, d.h. mind. vier Ausstellungen im Jahr in ihren eigenen Galerieräumen veranstalten. Generell nicht zugelassen sind Kunstvermittler, die keine eigene Galerie betreiben, sowie Selbstvermarkter.

Hannes Helmke, Skulpturenplatz Galerie Osper +

Hannes Helmke, Skulpturenplatz Galerie Osper, Foto: Jürgen Rösner | KMK

Für Ihre Bewerbung zum Zulassungsverfahren der art KARLSRUHE senden Sie das vollständig ausgefüllte und rechtsverbindlich unterzeichnete Anmeldeformular zusammen mit aussagekräftigem Informationsmaterial (z.B. Kataloge oder Fotos) zu den Arbeiten der angemeldeten Künstler an den Veranstalter zurück.

Nach der Beiratssitzung der art KARLSRUHE wird Ihnen die Entscheidung über Ihre Teilnahme schriftlich mitgeteilt. Die Jury setzt sich aus Experten des Kunstmarktes zusammen, die über die Zulassungen der angemeldeten Galerien entscheiden, um den hohen Qualitätsstandard der art KARLSRUHE zu garantieren. Der Ausstellungsvertrag wird mit Erhalt der offiziellen Standbestätigung geschlossen.

Der Beirat der art KARLSRUHE

Ewald Karl Schrade (Kurator), Britta Wirtz (Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH), Frank-Thomas Gaulin (Galerist), Renate Bender (Galeristin), Dr. Dorothea van der Koelen (Galeristin), Dr. Wolfgang Henze (Galerist), Anja Knoess (Galeristin), Dorothee Baer-Bogenschütz (Journalistin), Werner Tammen (Galerist und Vorsitzender des Landesverbandes Berliner Galerien)

Ausstellerliste der art KARLSRUHE 2017

Aussteller 2017

Ausstellerliste der art KARLSRUHE 2017

mehr
Der Katalog

Der Katalog

art KARLSRUHE zum Mitnehmen mit allen Galerien und vertretenen Künstlern.

mehr