Preisverleihungen auf der art KARLSRUHE

Loth-Skulpturenpreis

Zur art KARLSRUHE 2018 wird erstmals ein Preis für den besten Skulpturenplatz verliehen.

Den mit 20.000 Euro dotierten Loth-Skulpturenpreis – gesponsert von der L-Bank - vergibt eine Fachjury an den besten Skulpturenplatz. Die insgesamt 20 Skulpturenplätze, die in den vier Messehallen zu sehen sein werden, zählen zu den unverwechselbaren Eigenheiten der Messe im deutschen Südwesten. Mit dem Preis werden die Galerie und der Künstler gleichermaßen ausgezeichnet.

Die kommende art KARLSRUHE wird Skulpturen von Künstlern wie Stephan Marienfeld (Galerie Kellermann, Düsseldorf, Halle 3) und Vera Röhm (Gimpel und Müller, Paris, Halle 2) bieten, aber auch dem Nachwuchs eine Chance geben, die Öffentlichkeit zu erreichen. Dabei ist mit bildnerischen Positionen unterschiedlichster Art zu rechnen. Das Spektrum reicht von figurativer Skulptur, darunter Ren Rong (Art Affair, Regensburg, Halle 4) und Daniel Wagenblast (Knecht und Burster, Karlsruhe, Halle 3) sowie der Klassiker Hans Scheib (Cerny und Partner, Wiesbaden, Halle 3), bis zu neuen ungegenständlichen Arbeiten, wie man sie von Herbert Mehler (Galerie Cyprian Brenner, Hüttlingen, Halle 2), Anke Eilergerhard (Galerie Tammen & Partner, Berlin, Halle 3) oder von Bean Finneran (DavisKlemm Gallery, Wiesbaden, Halle 2) kennt.

ARTIMA art Forum in der dm-arena | Halle 4

23.02.2018, 17:00 Uhr

Ausstellerliste der art KARLSRUHE 2018

Aussteller 2018

Ausstellerliste der art KARLSRUHE 2018

mehr
Der Katalog

Der Katalog

art KARLSRUHE zum Mitnehmen mit allen Galerien und vertretenen Künstlern.

mehr