Freitag, 21.Mai 2021 | art KARLSRUHE selections

Ab 14 Uhr beginnt das digitale Format der art KARLSRUHE 2021. In einem 30-minütigen Gespräch, dem ARTIMA Talk, widmen sich am Freitag die Künstlerin Karin Sander und der stellvertretende Chefredakteur des ZEIT Magazin Weltkunst dem Thema wie aus Konzept Kunst wird.

Ab 14:30 Uhr führen live die beiden Kunsthistorikerinnen Mira Hirtz und Roswitha Zytowski durch verschiedene Galerien auf der Suche nach Konzeptkunst.

Und im Expertenpodcast um 15:30 Uhr gibt der stellvertretende Chefredakteur der Weltkunst Tipps rund um das Thema Post War und Pop Art. Was zeichnet diese Kunst aus? Und warum markiert sie so eine grundlegende Zäsur?

Schalten Sie ein und lehnen Sie sich zurück!

↳14:00 Uhr ARTIMA Talk

↳14:30 Uhr Kunsttour im Duett

↳15:30 Uhr Gewusst wie: Der Experten Podcast der art KARLSRUHE

14:00 Uhr: ARTIMA Talk: Vom Konzept zur Kunst

Matthias Ehlert © Ingo Kniest und Karin Sander © Studio Karin Sander
Matthias Ehlert und Karin Sander © Studio Karin Sander

  • Talkgast: Karin Sander, Künstlerin
  • Moderation: Matthias Ehlert, stellvertretender Chefredakteur des ZEIT Magazins Weltkunst

14:30 Uhr: Kunsttour im Duett: Konzeptkunst

Wie nähern wir uns einem erweiterten Begriff von Kunst? In dieser digitalen Führung werden einige Werke konzeptueller Kunst besprochen und deren ausstellende Galerien vorgestellt. Von Video über Installation und performativen Ansätzen widmen wir uns zeitgenössischen Kunstwerken.

Lead Guide: Mira Hirtz

Co-Moderatorin: Roswitha Zytowski

Die 45-minütigen, digitalen Führungen, durchgeführt von Kunsthistoriker:innen von gcc, beleuchten das Programm der zugelassenen Galerien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen. Seien Sie live dabei und stellen Ihre Fragen!

Mira Hirtz und Roswitha Zytowski von gcc

15:30 Uhr: Der Experten Podcast der art KARLSRUHE: Post War und Pop Art

Sebastian Preuss © Vera Tammen
Sebastian Preuss © Vera Tammen

Der Kunstjournalist Dr. Sebastian Preuß geht einmal täglich mit Expertentipps rund um die Kunst eine Viertelstunde auf Sendung:

In der heutigen Folge spricht Dr. Sebastian Preuß über die noch zu wenig beachteten Protagonisten des Informel wie Hans Hartung oder Walter Stöhrer, empfiehlt einen Blick auf die Nachkriegskunst aus Osteuropa und erklärt, warum in der britischen Pop-Art so viel Musik ist. Erwähnt werden die Galerien Friese, Nothelfer und Schwind.