Der 12. art KARLSRUHE-Preis

Zum zwölften Mal: der art KARLSRUHE-Preis

Durch eine Jury werden Galerist und Künstler einer One-Artist-Show im Doppelpack geehrt. Das Preisgeld, vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gemeinsam gestiftet, dient dem Ankauf von Werken aus der, auf der Messe gezeigten, Präsentation.

Nach zehn Jahren art KARLSRUHE-Preis war es zur letzten Messe an der Zeit, im Rahmen einer Sonderschau erstmals zu zeigen, was in den davor liegenden 10 Jahren erworben wurde. Gehen die erworbenen Werke doch in die art KARLSRUHE-Collection ein, die ihre Heimat in der Städtischen Galerie in Karlsruhe hat.

Auch 2019 darf man gespannt sein, wer die überzeugendste One-Artist-Show präsentiert.

Bisherige Preisträger

  • 2018 Sarah McRae Mortin Galerie Anja Knoess, Köln
  • 2017 Neringa Vasiliauskaite Galerie Smudajescheck, München
  • 2016 Werner Schmidt Galerie Wohlhüter, Leibertingen-Thalheim
  • 2015 Alfonso Hüppi Galerie Reinhold Maas, Reutlingen
  • 2014 Jessica Buhlmann Galerie Anja Rumig, Stuttgart
  • 2013 Claude Wall Galerie Angelo Falzone, Mannheim
  • 2012 Tatjana Doll Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart
  • 2011 Jens Hanke Galerie Hunchentoot, Berlin
  • 2010 Julius Grünewald Galerie Karlheinz Meyer, Karlsruhe
  • 2009 Thomas Müller Galerie Michael Sturm, Stuttgart
  • 2008 Reto Boller Galerie Mueller-Roth, Stuttgart

Preisträger 2018: Galerie Anja Knoess

Galeristin Anja Knoess art KARLSRUHE Preisträgerin 2018
Galeristin Anja Knoess, art KARLSRUHE Preisträgerin 2018

2018 ging der Preis an die Galerie Anja Knoess aus Köln mit der US-amerikanischen Künstlerin Sarah McRae Morton.

Portrait Fachjury

Zur Auswahl der Preisträger kommentiert die Fachjury:

Mit Sarah McRae Morton würdigt die Jury des art-KARLSRUHE-Preises eine US-amerikanische Künstlerin, die in ihren Werken Malerei-Traditionen insbesondere des 19. Jahrhunderts auf ebenso eigenständige wie eigenwillige Weise in die Gegenwart überführt. In einer Zeit der grellen Statements und auch visuell lautstarken Proklamationen bedient sich die Künstlerin einer subtilen Bildsprache, deren narrative Elemente mit subtilen politischen Botschaften aufgeladen sind. Sarah McRae Morton wurde 1984 in Lancaster County Pennsylvania geboren und hat von 2004 bis 2007 an der University of Pennsylvania studiert, wobei sie ihre akademische Ausbildung 2006 durch einen Aufenthalt am Trinity College, Rom, erweiterte. Die Erfahrungen mit der europäischen Kultur, die sie damals sammelte, hat McRae Morton in ihren kunsthistorisch wie zeitgeschichtlich anspielungsreichen Malereien produktiv weiterentwickelt. Ausdrücklich würdigt die Jury mit dem art-KARLSRUHE-Preis auch die Arbeit der Kölner Galeristin Anja Knoess, die sich mit Nachdruck für das Werk der 33-jährigen Künstlerin einsetzt.


Fachjury

Jury 2018

Die Jury für den art KARLSRUHE Preis wird jährlich berufen und setzt sich aus leitenden Vertretern von Kulturinstitutionen, Journalisten, Künstlern und Politik zusammen.

  • Dr. Brigitte Baumstark, Direktorin Städtische Galerie Karlsruhe
  • Dorothee Bar-Bogenschütz, Journalistin
  • Anja Casser, Leiterin des Badischen Kunstvereins Karlsruhe e.V
  • Dr. Michael Hübl, Journalist
  • Prof. Dr. Pia Müller-Tamm, Direktorin Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
  • Prof. Werner Pokorny, Künstler
  • Michael Sieber, Staatssekretär a. D.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen